Treffen der Arbeitsgruppe "Bildung" in Hannover

Im Bereich Bildung bewegt sich viel. Das zeigte ein Treffen der Arbeitsgruppe der Landespflegeberufekammern am 30. Oktober in Hannover.

Am Dienstag, den 30. Oktober, traf sich die Arbeitsgruppe "Bildung" der drei bestehenden Pflegeberufekammern in der Geschäftsstelle der Pflegekammer Niedersachsen in Hannover. Für Schleswig-Holstein nahm Prof. Dr. Anke Fesenfeld teil, Rheinland-Pfalz wurde von Bernd Geiermann und Niedersachsen von Dr. Jochen Berentzen vertreten. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Entwicklungen in der Arbeitsgruppe 1 „Ausbildung und Qualifizierung“ der Konzertierten Aktion Pflege in Berlin.

Darüber hinaus stand der Austausch über die Weiterbildungsordnungen der drei Länder auf dem Programm, um Gemeinsamkeiten zu definieren, die in einem Konsenspapier festgehalten werden sollen. Prof. Fesenfeld, Mitglied des Vorstands der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein, sagte zu: "Das Treffen war sehr konstruktiv und hat gezeigt, dass die Kammern gemeinsam auf einem guten Weg sind. Wir werden diese Arbeitstreffen in regelmäßigen Abständen fortsetzen!"

Bild: Tino Schaft, Landespflegekammer Niedersachsen KdöR

Zurück zu allen News