Pflegeberufekammer beschließt Beitragssatzung

Wie Sie Ihren Kammerbeitrag berechnen und wie dieser erhoben wird, erfahren Sie in diesem Artikel!

Auf der Sitzung am 17. Januar 2019 haben die gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Pflegeberufekammer die Beitragssatzung der Kammer beschlossen. In dieser sind das Verfahren der Beitragserhebung und die Höhe der Kammerbeiträge festgehalten. Der Kammerbeitrag der Pflichtmitglieder wird anhand einer Selbsteinstufung der steuerpflichtigen Bruttojahreseinkünfte und der Einordnung in eine von 14 Beitragsklassen (Beitragstabelle als PDF) ermittelt.

Die wichtigsten Fragen zum Beitrag werden in diesem Artikel beantwortet. Die Antwort zu weiterführenden Detailfragen finden Sie auf der FAQ-Seite.

Für wen fällt der Kammerbeitrag an?

Wenn Sie die Berufsbezeichnung Altenpfleger*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in oder eine vergleichbare Berufsbezeichnung führen dürfen und in Schleswig-Holstein in Ihrem Beruf arbeiten, fällt der Kammerbeitrag für Sie an.

Wie wird der Kammerbeitrag berechnet?

1. In den nächsten Monaten erhalten Sie einen Selbstauskunftsbogen mit einer Ausfüllhilfe und der Beitragstabelle per Post. In diesen tragen Sie bitte den von Ihnen ermittelten Kammerbeitrag bzw. die Beitragsklasse ein.

2. Ihre Beitragsklasse, und damit den zu zahlenden Kammerbeitrag, errechnen Sie wie folgt:

 

Bruttojahreseinkünfte aus pflegerischer Tätigkeit (des vorletzten Jahres; also 2017)

abzüglich Werbungskosten (pauschal: 1.000 €)

Diesen Wert schlagen Sie in der Beitragstabelle nach.

Beispiel: 35.500 € 1.000 € = 34.500 € -> Beitragsklasse 7 (119,00 € pro Jahr)

 

3. Schicken Sie bitte den ausgefüllten Selbstauskunftsbogen mit entsprechenden Belegen über Ihre Einkünfte (Kopie Lohnsteuerbescheinigung/Einkommensteuerbescheid) an die Pflegeberufekammer.

4. Im Anschluss erhalten Sie zeitnah Ihren Beitragsbescheid.

5. Sie haben nun zwei Möglichkeiten, Ihren Kammerbeitrag zu begleichen: entweder per Überweisung oder – für Sie bequemer – mit einem SEPA-Lastschriftmandat.

Ab wann wird der Kammerbeitrag erhoben?

Der Kammerbeitrag wird ab dem 01. Januar 2019 erhoben. Für das Jahr 2018 fallen keine Kammerbeiträge an                               

Gibt es eine Härtefallregelung?

Ja, die Pflegeberufekammer kann nach Antrag und Darlegung einer persönlichen Härtefallsituation eine Minderung des individuellen Kammerbeitrages beschließen. Dabei handelt es sich jedoch immer um eine Einzelfallentscheidung.

Zurück zu allen News